• Sankt-Petersburg 8 (812) 914-1756, 8 (911) 975-2154
  • Ust-Ilimsk 8 (39535) 23-326
  • Moskau 8 (915) 192-1373

Handelshaus „Russicher Stil“

Die sibirische Lärche ist ein großer Nadelbaum aus der Kiefernfamilie und in Sibirien weit verbreitet. Dank ihrer Eigenschaften gibt die sibirische Lärche ein einmaliges Bau- und Verkleidungsmaterial ab, das schon von Seefahrern und Baumeistern aus früheren Zeiten sehr hoch geschätzt wurde.

Sibirische Lärche

Сибирска лиственница

Feuchtigkeitsresistenz und Beständigkeit gegen Fäulnis

Dank ihrer Dichte hat sibirische Lärche eine niedrige Feuchtigkeits- und Wasserabsorption. Dabei erhöhen lange Einwirkung von Wasser, inklusive Meerwasser, deutlich ihre Festigkeit. Deswegen erhalten die unter freiem Himmel benutzten Terrassendielen und andere Holzschnitte aus Lärche ihre Qualitäten bei jedem Wetter.

Sibirische Lärche enthält außerdem Pflanzengummi und Gerbstoffe, die sie gegen Verfallen, Schimmel und andere Pilze schützen.

Biologische Beständigkeit

Das besondere im Lärchenholz aus Sibirien enthaltene Harz macht es beständig gegen Holzkäfer. Eine Spezialbearbeitung liefert zusätzlichen Schutz.

Dichte und Langlebigkeit

Nach seinem Dichtegrad steht sibirisches Lärchenholz zwischen Kiefernholz (weiches Nadelholz) und Eichenholz (festes Laubholz). Dabei ist die mit der Zeit wachsende Robustheit des sibirischen Lärchenholzes deutlich höher als die des Eichenholzes.

Seine Holzdichte erhöht die Lebensdauer von Waren aus sibirischer Lärche und macht diese Holzart so für die Herstellung von Bahnschwellen, Pfählen und verschiedenen Tragkonstruktionen geeignet.

Wärmeleitfähigkeit und Wärmespeicherfähigkeit

Sibirisches Lärchenholz hat eine niedrige Wärmeleitfähigkeit und eine hohe Wärmespeicherfähigkeit. Materialien aus Lärchenholz erwärmen sich langsam und akkumulieren Wärme, die danach gleichmäßig verteilt wird, so dass Temperaturunterschiede geebnet werden.

Deswegen ist es in Räumen, die mit Lärchenholzprodukten wie z.B. Bodenholz, Möbelbrettern oder europäischem Profilholz verkleidet sind, im Sommer angenehm kühl und im Winter warm.

Feuerfestigkeit und Beständigkeit gegen Temperaturschwankungen

Waren aus sibirischem Lärchenholz halten extreme Temperaturschwankungen gut aus, was erlaubt, dieses Holz in verschiedenen Klimazonen das ganze Jahr über unter freiem Himmel zu benutzen. Dabei ist die Feuerfestigkeit vom Lärchenholz ungefähr doppelt so hoch wie die von Kieferholz.

Nachhaltigkeit und medizinische Wirkung

Sibirische Lärche besitzt, wie alle Nadelbäume, eine heilende Wirkung und kommt aus ökologisch reinen Gebieten in Sibirien. Die im Lärchenholz enthaltenen Antioxidantien helfen dem Körper gegen Alterung, Stress und verschiedenen Krankheiten zu kämpfen. In Räumen, in denen sibirisches Lärchenholz verwendet wurde, verbessern sich das Immun-, Nerven- und Blutgefäßsystem und normalisieren sich Blutdruck und Stoffwechsel.

Äußere Wirkung

Sibirisches Lärchenholz hat eine schöne Struktur, mit einem typischen Muster und sehr deutlichen Jahresringen. Seine rötliche Farbe hat 12 verschiedene Töne, was das Lärchenholz vorteilhaft von Eichen-, Buchen-, Ahorn- und Eschenholz unterscheidet. Außerdem wird Lärchenholz mit der Zeit nicht bläulich, lässt sich gut anfärben und hat wenig Knorren. Alle diese Eigenschaften machen Lärchenholz zu einem perfekten Verkleidungsmaterial.

Preiswertigkeit

Dadurch, dass die sibirische Lärche ein großes Verbreitungsareal besitzt (2/5 der ganzen Waldfläche Russlands), gehört sie zu den günstigen Baumaterialien. Dabei ergibt ein gerader Baumstamm, der 50 Meter hoch und 2 Meter breit wird, viel geeignetes Schnittholz.

Schnittholzproduktion aus sibirischer Lärche

Sibirische Lärche ist ein großer Nadelbaum aus der Kiefernfamilie und in Sibirien weit verbreitet. Dank ihrer Eigenschaften ist sibirische Lärche ein einmaliges Bau- und Verkleidungsmaterial, das schon von Seefahrern und Baumeistern früherer Zeiten sehr hoch geschätzt wurde.